Brotrezepte
 
 
Fladenbrot
200 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl
200 g Weizenschrot
60 g Hefe
2 Tl. Salz
1 El. Zucker
1 El. Oel


Zubereitung:
Die Hefe zerkleinern und in 0,1 Liter Wasser auflösen. Salz, Zucker und 0,4 Liter Wasser zusammenmischen, das Mehl und den Schrot dazugeben und alles gut durch mischen.
Der Teig sollte geschmeidig sein.
30 Minuten gehen lassen -  bei 120 Grad im Backofen 40 Minuten backen lassen.
 
 
 
 
Toskanisches Landbrot
500 ml Wasser 
500 g Dinkel oder Weizen, fein gemahlen 
1 Würfel Hefe 
500 g Mehl (Weizenvollkornmehl) 
 
Zubereitung
 In einer Mehlmulde etwas Wasser und Mehl vermischen. In lauwarmem Wasser aufgelöste Hefe auf das Mehl geben. Nach und nach restliches Wasser unterrühren. Alles verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Den zugedeckten Laib 1 Stunde gehen lassen, durchkneten und erneut gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt. Bei 200°C im Ofen 45 Minuten backen und 2 Stunden auskühlen lassen.
 
Seit dem Mittelalter ist das aromatische toskanische Brot ungesalzen. Damals, um kostbares Salz einzusparen, heute aus Überzeugung. Denn so bleibt der Geschmack der herzhaften Pasten und Saucen, zu denen es gereicht wird, unbeeinflusst.
Delikat schmeckt das Brot leicht angeröstet, mit etwas Olivenöl beträufelt und mit Salz und Pfeffer bestreut. Außerdem ist es sehr lecker zu Käse. Altbackenes Brot dient als Grundlage für traditionelle toskanische Brotsuppen.
 
 
 
 
Mönchskuchen
4 Eier
250 g Weizenvollkornmehl
125 g Olivenöl
125 g Weißwein
150 g geriebenen Käse
25o g Schinkenwürfel
1 x Würfel oder Trockenhefe
 

Alle Zutaten verknete man zu einem weichen Hefeteig. In eine Springformgeben und gleich im vor geheizten Ofen bei 180 ° circa 60 Min. backen.

Zurück